Windelwechsel 001 - Zubettgehen

14.01.06, 00:12:32 von windelwechsel
Da ist er nun, mein erster Podcast. Ich will nicht lange drum herum reden. Sinn und Zweck ist es, Diskussionen zwischen Leuten anzuregen, die sich ohne dieses Medium wahrscheinlich nie gesprochen hätten.

Also: hört rein, schreibt zurück, ob als Kommentar, E-Mail oder Audiofeedback.

Ich erspare mir weitere Entschuldigungen bezüglich der Qualität, ich arbeite dran. Konstruktive Kritik wird gerne genommen, solang sie nichts kostet;-).

Viel Spaß

Papa joerg

Der Song im Intro stammt von Bill Reveles, zu Erreichen unter http://www.billreveles.com, gefunden über http://www.indiepodcasting.com.
Link zum Blog: windelwechsel.podhost.de
E-Mail: windelwechsel@gmx.net (!.net!)

Download MP3 (4,6 MB)

Alle Kommentare RSS

  1. bernd sagt:
    Das mit dem Androhen von Verboten um das Inbettgehen zu beschleunigen ist meist nur ein kurzfristiger Erfolg. Kennst Du Trippel P? Also PÜositives Bestätigen gewünschter Verhaltensweisen. Als meine Tochter 3,5 war haben wir einen Plan gemacht. 10 Felder. Jedes Feld ein Leerraum für einen Aufkleber. Es wurde mit dem Kind vereibart, dass das ins Bett gehen schnell und planmäßig verlaufen muss. Und dann darf (im Bett) noch ein Aufkleber eingeklebt werden. Das waren so ganz niedliche Aufkleber. War der Prozess nicht einwandfrei gab es keinen Aufkleber. (Ist auch nur einmal passiert.) Nach dem alle 10 Felder voll waren gab es eine gemeinsame Überraschung. Extra-Zoobesuch oder sowas ähnliches. Belohnung für positives Verhalten. Das soll sich einprägen.... Liebe Grüße aus Köln. Schön das es Deinen Podcast gibt. Mach weiter... Leider konnte ich keinen Audiokommentar hinterlassen...
  2. Papa joerg sagt:
    Danke für den Hinweis. Werde ich die Tage mal probieren.

    Audiofeedback einfach per mp3 o-ä. an windelwechsel@gmx.net
  3. Papa joerg sagt:
    Habe mal kurz drüber nachgedacht. Ist es so einfach dieses Vorgehen zu vereinbaren? Wie ich meine Tochter kenne, wird sie sich erstmal gegen das Neue wehren. Wie gehe ich dann vor? Ich kann natürlich sagen, wenn es nicht funktioniert, gibt es keinen Aufkleber, aber dann bin ich im selben Schema wie vorher. Liegt der Unterschied wirklich nur in der Formulierung, positiv statt negativ? Kannst du das noch ein wenig genauer beschreiben, bernd?
  4. Sven sagt:
    hi,
    ich habe mir mal die technische Seite angeschaut:

    64kBps reicht locker im Encoding
    Mono
    22kHz

    machen Deine Dateien 4 Mal kleiner.

    Habe selber zwei Kinder, lebe aber von denen getrennt und darf sie viel zu wenig sehen. Diese typischen zu Bett geh' Probleme habe ich leider nicht. Meine Kids sind immer nur zu Besuch bei Papa.
  5. Papa joerg sagt:
    Mono wollte ich nicht, da in der nächsten Folge auch Musik drinn ist. Und was bedeutet der Rest? Ich habe mich noch nicht so wirklich mit den technischen Details beschäftigt, sondern einfach die Audacity-Defaults verwendet.
  6. Sven sagt:
    64 kBps mp3-Komprimierungsrate
    22 kHz Abtastfrequenz, für Sprache reicht das locker.
    Mono bringt nicht wie theoretisch gedacht 50% weniger Daten, aber so ein viertel würden die Dateien kleiner.
  7. Sandra sagt:
    Hallo Jörg,

    wir hatten auch das Problem mit dem Zubettgehen bei unserer kleinen Tochter.
    Aber dann wurde uns das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" von anderen Eltern empfohlen. Und nach der Einführung eines festen Tagesrhythmusses und ein wenig Geduld hat es dann wirklich nach ein paar Tagen mit dem Einschlafen geklappt.
  8. Papa joerg sagt:
    Ja, das Buch hat uns auch geholfen, als die Beiden noch kleiner waren. Für normale Eltern, die keine all zu große Angst haben, die seelische Gesundheit ihres Kindes zu ruinieren, wenn sie es mal einen Moment brüllen lassen, ist es sehr empfehlenswert.

    Ich kann ich allerdings nicht erinnern, ob es auch Tipps für meine 'Große' - Kathleen wird bald 4 - drin gibt. Ich hatte es nur kurz ausgeliehen.

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.